TROPHEUS-FORUM Foren-Übersicht
  •  Portal  •   Forum  •  Letzte Themen  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   
Wer ist im Chat:


 Wasserwechsel

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen

Autor Nachricht
malu
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 224
Wohnort: nähe Augsburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.11.2017, 22:30    Wasserwechsel Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

möchte für mein neues Tropheusbecken das Wasser direkt mit Leitungswasser wechseln. Werte würden gut passen. Würde es reichen wenn ich eine Säule mit Aktivkohle dazwischen hänge, oder sollte es besser ein Carbonitfilter sein? Oder sollte ich gar nichts von beiden machen?

mfg

Marcus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
gentscher
Top-Poster
Top-Poster




Alter: 52
Anmeldungsdatum: 15.11.2007
Beiträge: 1090


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 07:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Marcus,

vor ein paar Jahren habe ich mir einen Reiser-Vorfilter zugelegt um das

eigentlich schon perfekte Leitungswasser weiter zu verbessern!! cool

Einen echten Unterschied habe ich irgendwie nicht bemerkt, irgendwas

wird aber drin hängengeblieben sein, da die Wasserdurchflußmenge

relativ schnell geringer wurde. lachen

Gebe heute das pure Kupferleitungsgold ins Becken, klappt bestens!!! wink

Grüße, Dirk

_________________
Lieber stehend sterben, als kniend leben!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jürgen S
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1518
Wohnort: 76703 Kraichtal


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 15:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich halte es wie der Dirk auch, umso mehr Gerätschaften Filter und was weiß ich alles, ist für mich nur Wasserpanscherei.

Was machst du mal wenn die Filter ausfallen zu sind keinen Durchfluss mehr, du keinen zur Hand hast, und unbedingt WW machen mußt ?

Dann mußt auch das pure Wasser nehmen und dann kann sein daß deine Tropheus Probleme bekommen.

Kannst ja beim WW ein aifbereitungsmittel mit dazu geben hilft als auch , wenn auch nur vom Kopf her, ich benutze weder dies noch das eine.

_________________
Gruß
Jürgen


Einmal Tropheus immer Tropheus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
malu
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 224
Wohnort: nähe Augsburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 20:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jürgen,

« Jürgen S » hat folgendes geschrieben:
Ich halte es wie der Dirk auch, umso mehr Gerätschaften Filter und was weiß ich alles, ist für mich nur Wasserpanscherei.



also für Wasserpanscherei halte ich das ganze nicht. Filter verändern ja keine Wasserwerte. Und ohne Filter geht es ja nicht wirklich. Ein Filter muss halt NO2 zu No3 umwandeln, das wird dann mittels Wasserwechsel entfernt, sofern man gutes Wasser hat.

Aber auch ein Carbonit/Kohleblockfilter verändert keine Wasserwerte. Er entfernt Chlor, und vielleicht auch sonstige Schwermetalle, falls vorhanden. Manchmal auch Bakterien.

Wasserpanscherei ist für mich wenn ich Wasserwerte verändere, also mittels Nitratharz, Osmose oder sonstigem.
Also muss viel Technik nicht unbedingt schlecht sein.

Aber das kann jeder für sich entscheiden.

Manch einer steht auf viel Technik, der andere liebt es minimalistisch.

Ich habe für mein neues Becken auf jedenfall geplant ein Filterbecken, davor ein Rollermat von Theiling.

UVC habe ich da, will ich aber nicht unbedingt installieren. Denke eher an Richtung Sandfilter um keimfreies Wasser zu bekommen.

Hat aber alles nichts mit Wasserpanscherei zu tun.


mfg

Marcus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Berni
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 559


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 09:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

bei uns in der Gegend ist das Wasser relativ weich deshalbe habe ich mal Angefangen das Wasser mit Natron aufzuhärten.
Habe das Natron immer langsam dem Wasser zugeführt.

Ich halte von dem Wasserpanchen nichts habe es auch schnell wieder aufgegeben, weil mußte mehere WW machen. Was den Tropheus nicht gefallen hat.

ohne Natron.....

_________________
Grüße Bernd.

einmal Tropheus immer tropheus.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pflege Tropheus bemba, duboisi

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
jörg
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beiträge: 2195
Wohnort: 08112 Wilkau Haßlau


jamaica.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 10:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Marcus,

Ob Technische Hilfsmittel Sinn oder Unsinn sind, mus jeder für sich entscheiden, da bin ich ganz bei Dir wink

Prinzipiell bergen diese Dinge aber immer ein kleines Risiko........ Die Technik ist nur soweit gut, wie die funktioniert.Oft sind einfache Systeme wesentlich zuverlässiger und somit auch im Endeffekt, effektiver rufzeichen

Wenn deine Werte aus der Leitung den Erfordernissen nahe kommen, wäre doch jegliche "sinnfreie" Highteclösung nichts anderes als eine Spielers die wenn du nicht da bist den Geist aufgibt right ...und dann mehr Schaden als Nutzen bringt.
Je nach dem wie deine Filterung aufgebaut ist würde ich einen UVC vor,zwischen oder nachschalten..... Der reduziert wirksam die Keimdichte, was wiederum die natürlichen Wasserwerte widerspiegelt.
Mir ist keine Filterung bekannt die
Zitat:


keimfreies Wasser
"hervorbringt"......

_________________
Viele Grüße aus Sachsen!

Mein Pott http://gerlach.einrichtungsbeispiele.de WF Golden Kazumba , WF Ilangi , WFNZChaitika und WF Linangu Yellow
Nachzuchten von denen habe ich fast immer!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
malu
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 224
Wohnort: nähe Augsburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2017, 20:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jörg,

ja wirklich keimfreies Wasser vielleicht nicht, aber es ist möglich die Keime zu reduzieren.

Ich hatte ja zuvor Diskus, da wurde viel getestet mit dem AWAB System. Weiß nicht ob dir das was sagt. Aktive Wasseraufbereitung. Da wird das ganze Beckenwasser über Austauscherharze geleitet bis es wieder den gewünschten LW Wert hat. Nebenbei läuft permanent ein Nitratharzfilter. An dem habe ich mit Bode DIP Slides am Ausgang gemessen. Es kam keimfreies Wasser heraus. Das gleiche wurde festgestellt bei Sandfilter/Glaskugelfilter. Die Säulen hängen im Bypass. Geplant ist damit einen UV C zu ersetzen.
Ich werde es versuchen und berichten. Mit Glaskugelfilter.


https://www.diskus-scheune-bilshausen.de/glaskugelfilter-sandfilter/

mfg

Marcus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1249s (PHP: 45% - SQL: 55%) | SQL queries: 25 | GZIP enabled | Debug on ]