TROPHEUS-FORUM Foren-Übersicht
  •  Portal  •   Forum  •  Letzte Themen  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   
Wer ist im Chat:


 zerpflückter petro

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen

Autor Nachricht
CichlidenSchwabe
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 1732
Wohnort: 71336 Waiblingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 16:30    zerpflückter petro Antworten mit ZitatNach oben

hier wieder mal ein bild von einem zerpflückter petro.....

aber oh wunder
er macht sich wieder

_________________
Bild 6812
http://www.tanganjika-cichliden-forum.de

gruss aus dem schwabenland
Bruno

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
GittiundBernd
Member
Member




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 19.07.2009
Beiträge: 609


flagge_bayern.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 16:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

HALLO BRUNO

Hast Du den armen Kerl separiert und behandelst Du den oder wird das von alleine wieder ?

Lieben Gruß derweil GiTTi

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kigoma
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 18.01.2008
Beiträge: 789


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 17:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So sehen Kämpfer aus. ww barb

Horst

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
CichlidenSchwabe
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 1732
Wohnort: 71336 Waiblingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 17:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@gitti
separiert ja
und nur etwas salz für die wunden rein

sieht wieder verhältnismässig gut aus
als ich ihn raus hatte konnte er nicht mal mehr richtig schwimmen weinen

_________________
Bild 6812
http://www.tanganjika-cichliden-forum.de

gruss aus dem schwabenland
Bruno

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
rusti
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 18.11.2009
Beiträge: 1194
Wohnort: Magdeburg


flagge_sachsenanhalt.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 18:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

sieht ja wirklich übel aus... wünsche gute Besserung.

Grüße
Andreas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Wildfang
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 426
Wohnort: 96224 Burgkunstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 18:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Servus,

wenn wir schonmal dabei sind....ist bei mir nicht oft vorgekommen, aber so kanns gehen wink

_________________
Viele Grüße
Jonathan


############ Goodbye Africa! ############

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
rusti
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 18.11.2009
Beiträge: 1194
Wohnort: Magdeburg


flagge_sachsenanhalt.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 19:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Jonathan

Lebt der noch (als das Bild entstand)?

Grüße
Andreas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Wildfang
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 426
Wohnort: 96224 Burgkunstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 19:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

ja, als das Bild entstand lebte der Fisch noch. Ich habe ihn danach aber erlöst...
Gerade wenn dominante Tiere ablaichen kann es zu massiven Aggressionen kommen. Obwohl die Opfer 2,50m weiter weg schwimmen wird penetrant der Kontakt gesucht. Die Gejagten haben den Angriffen nichts entgegenzusetzen und lassen alles über sich ergehen. Meist stehen die Tiere dann senkrecht in einer Ecke und warten auf das entgültige Zerpflücken.

Es kann aber auch zu Aggressionen kommen wenn gerade nicht abgelaicht wird, egal ob bei Männlein oder Weiblein. Auch hier werden gewisse Tiere penetrant verfolgt und gebissen. Oft "sitzen" solche Tiere dann auch am Boden und werden ähnlich wie bei Ratten von fast allen Tieren angegriffen. Hier kann man dann Eingreifen und versuchen durch Umstrukturieren das Tier wieder in die Ansammlung an einzelnen Individuen zu integrieren.

_________________
Viele Grüße
Jonathan


############ Goodbye Africa! ############

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
GittiundBernd
Member
Member




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 19.07.2009
Beiträge: 609


flagge_bayern.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 19:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

HALLO @ ALL

Ja manchmal, ist Erlösen wohl der einzige, wenn auch sehr bitterer Weg.
Spreche leider aus Erfahrung.

Meine Frage zu dem unschönem Thema:
Wo ist die Grenze, wann weiß ich daß es absolut hoffnungslos ist ?

Mein Schneck-Schneck ( BERND ) und ich hatten deswegen schon öfters Auseinandersetzungen.
Ich bin immer eher beim Gedanken an`s Erlösen, weil ich kein Lebewesen unnötig gequält sehen kann, BERND dagegen gibt die Hoffnung erst auf, wenn`s eh schon vorbei ist.

Wie handhabt Ihr das ?

Oder ist das nun hier ein TABU-THEMA ?

Lieben Gruß derweil GiTTi

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Wildfang
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 426
Wohnort: 96224 Burgkunstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 20:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

Zitat:
Wo ist die Grenze, wann weiß ich daß es absolut hoffnungslos ist ?


...das wird man wohl einfach nach persönlichen Erfahrungen abwägen müssen! Wenn die Schwimmblase hinüber ist siehts aber meist schlecht aus.

Eigentlich müsste hier auch mal darüber geschrieben werden wie ein Fisch eigentlich korrekt abgetötet wird!

_________________
Viele Grüße
Jonathan


############ Goodbye Africa! ############

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
OnionBag
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 69
Anmeldungsdatum: 19.05.2010
Beiträge: 123
Wohnort: Köln-Porz


flagge_nordrhein.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 21:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi zusammen!

ja, Gitti, das ist eine sehr schwierige Frage und es lässt sich keine pauschale Antwort geben - es kommt immer auf den Einzelfall an.

Der letzte Gang ist immer ganz schwer, ob es jetzt ein Fisch ist, den man selbst erlöst, oder ein anderes Tier, mit dem man zum Tierarzt geht - oder vielmehr, für das man den Tierarzt kommen lässt. Ich habe es leider mehrmals durchmachen müssen.

Ich neige auch dazu, die Entscheidung nicht hinauszuschieben, sobald offensichtlich ist, dass das Tier leidet, ohne dass ihm geholfen werden kann. Manchmal merkt man, dass das Tier nicht mehr will, sich förmlich aufgibt. Es ist und bleibt eine wahnsinnig schwere Entscheidung, aber es ist jedenfalls eine Erlösung, die man manchmal auch einem Menschen gönnen würde. (Da rede ich auch aus Erfahrung).

Ein trauriges Thema rip, aber trotzdem Grüße vom Schäl Sick

Colin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bert
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 2799
Wohnort: Rostock


flagge_mecklenburg.gif

BeitragVerfasst am: 25.07.2010, 23:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
So sehen Kämpfer aus.


Oder Opfer, denen man die Möglichkeit zur Flucht versperrt hat? grübel

Irgendwie erinnern mich solche Bilder an Gladiatorenkämpfe und da kommt dann wieder die Sinnhaftigkeit der Petropflege in den Focus.

Ich schreib' dazu nix! augen rollen

LG Bert

_________________
Wir wollen wie das Wasser sein, das weiche Wasser bricht den Stein.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Wildfang
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 426
Wohnort: 96224 Burgkunstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 07:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Servus Bert,

Zitat:
Irgendwie erinnern mich solche Bilder an Gladiatorenkämpfe und da kommt dann wieder die Sinnhaftigkeit der Petropflege in den Focus.

Ich schreib' dazu nix! augen rollen


Nicht zuletzt deswegen habe ich beschlossen alle meine Tiere abzugeben. Ich habe meine Erfahrungen mit den Tieren gemacht und bin zum Entschluss gekommen, dass es für mich keinen Sinn macht die Tiere im Aquarium zu pflegen. Es ist zwar unter gewissen Umständen möglich, dass diese Tiere im Aquarium am leben bleiben und auch Nachwuchs produzieren, es hat aber nichts mehr mit dem natürlichen Verhalten der Tiere zu tun.

Auch dieser Umstand bewegte mich dazu die Petrochromis Pflege aufzugeben....ich zitiere mich mal selbst:

Zitat:
Hat man etwa mehr Respekt vor der Kreatur, wenn man hauptsächlich auf WF zurückgreift, sie aus ihrem natürlichen Habitat entfernt und anschließend zu Hauf in Glaskästen sperrt, die nicht mal ein Bruchteil der Reviergröße haben, die EIN Männchen in der Natur besetzt....?

_________________
Viele Grüße
Jonathan


############ Goodbye Africa! ############

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
CichlidenSchwabe
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 1732
Wohnort: 71336 Waiblingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 08:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Wildfang » hat folgendes geschrieben:
....ich zitiere mich mal selbst:

Zitat:
Hat man etwa mehr Respekt vor der Kreatur, wenn man hauptsächlich auf WF zurückgreift, sie aus ihrem natürlichen Habitat entfernt und anschließend zu Hauf in Glaskästen sperrt, die nicht mal ein Bruchteil der Reviergröße haben, die EIN Männchen in der Natur besetzt....?


das trifft aber dann für fast alle tiere, insbesondere fische, zu

_________________
Bild 6812
http://www.tanganjika-cichliden-forum.de

gruss aus dem schwabenland
Bruno

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
rusti
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 18.11.2009
Beiträge: 1194
Wohnort: Magdeburg


flagge_sachsenanhalt.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 08:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

..auf Menschen übrigens auch.

Grüße
Andreas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Wildfang
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 426
Wohnort: 96224 Burgkunstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 10:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

Zitat:

das trifft aber dann für fast alle tiere, insbesondere fische, zu


Da hast du natürlich auch Recht Bruno! Man kann jetzt auch eine Grundsatzdiskussion anfangen und vom 100. ins 1000. kommen, das möchte ich aber ungern hier lostreten.
Ich für mich bin eben zu dieser Entscheidung gekommen und möchte auch keinen anderen anprangern, der es anders sieht. Natürlich kann man keinem Fisch eine natürliche Umgebung bieten, man muss aber zumindest nicht die Fische halten bei denen das am Wenigsten funktioniert. Und bei Petros ist das eben definitiv völlig absurd.

_________________
Viele Grüße
Jonathan


############ Goodbye Africa! ############

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Bert
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 2799
Wohnort: Rostock


flagge_mecklenburg.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 17:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nun will ich ja nicht stänkern, mein lieber Freund Bruno, big grin

und natürlich ist Deine Aussage vom Grundsatz her richtig.

Nun kommen ja unzählige Zierfische recht gut mit dieser Gefangenschaft klar, besser als in ihrem Habitat möchte man meinen, wenn man Alter und Größe in unserer Zwangshaltung betrachtet - andere halt weniger bis nicht.............

Letztlich ist das wie an der Börse, wie bei der Urlaubsplanung, wie bei jedem kleinen Abenteuer, welches uns das Leben bietet.
Spätestens dort, wo das Risiko größer ist als die Chance, sollte das Hirn zuschalten und diesen Punkt muss jeder für sich selbst definieren.

Die Petro-Haltung ist ein interessantes Beispiel für dieses blöde Wort "Paradigmenwechsel".
Die Pro's werden sie bis auf's Blut verteidigen, die Kontras konsequent ablehnen, obwohl sie ein und dasselbe Objekt/das Paradigma/den Petro vor sich haben - nur halt aus völlig verschiedenen Blickwinkeln.

Mir gefallen Menschen, die die Sache erst von A und danach von B gesehen haben und danach FÜR SICH die Konsequenzen gezogen haben.
Die Konsequenz muss nicht zwingend eine Aufgabe der Petro-Haltung sein, aber ich denke das kann man verstehen. cool

Der Sven fällt mir da gerade ein, und diesen Wandel in der Denkweise dann auch noch bereitwillig einzugestehen, nötigt mir allergrößten Respekt ab.

LG Bert

_________________
Wir wollen wie das Wasser sein, das weiche Wasser bricht den Stein.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Rainbow07
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 65
Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 758


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 20:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und was gab es Ende 2008 doch für herliche Diskusionen über die Pflege und Haltung von Petrochromis.
http://www.tropheus-forum.de/forum/viewtopic.php?t=4803&postdays=0&postorder=asc&start=0
Ich hab übrigens immer noch welche, allerdings mit den größer werdenen Arten hab ich auch abgeschlossen, ich Pflege "nur" noch eine Gruppe P. trewavasae mit mäßigem Erfolg zusammen mit zwei arten Tropheus in einem 730 l Becken.

_________________
Grüße aus Zernsdorf
Peter
You Can't Always Get What You Want !
(Mick Jagger)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
CichlidenSchwabe
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 1732
Wohnort: 71336 Waiblingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2010, 21:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Bert » hat folgendes geschrieben:

Der Sven fällt mir da gerade ein, und diesen Wandel in der Denkweise dann auch noch bereitwillig einzugestehen, nötigt mir allergrößten Respekt ab.

LG Bert


mir fällt nur

Zitat:
vom Saulus zum Paulus

ein

als nächster "meilenstein" (auch ein neues modisches wort)
kommt dann der heiligen schein lol lol

_________________
Bild 6812
http://www.tanganjika-cichliden-forum.de

gruss aus dem schwabenland
Bruno

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Joe
Top-Poster
Top-Poster



Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1524
Wohnort: Aue


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2010, 00:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,
es wird wohl keiner abstreiten, dass die Petros eine Klasse für sich sind. Und dass sie deutlich schwieriger über einen längeren Zeitraum zu halten sind als z.B. Tropheus. Aber das wurde früher auch von Tropheus gesagt. Der Knackpunkt ist, so sehen es zumindest die meisten, eine ausreichend große Gruppenstärke, ein großes Becken, ein kerniger Filter (Stichwort "Wasserschweine") und ein ruhiges Händchen. Wenn machbar, ist eine Gruppe NZ auch besser als WF. Aber um diese NZ zu bekommen, müsses eben eerst mal WF genügend nachziehen. Dass es manchen nicht gefällt, wenn der dominante Bock die Hälfte des Beckens besetzt und der Rest mehr oder weniger in der anderen Hälfte klebt, sehe ich ein. Dann muss man sich eben Fadies, Sandies oder Tropheus halten. Und wenn sich viele keine so großen Becken stellen wollen/können, so what. Kann ja auch nicht jeder n Porsche fahren.

_________________
Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kann mich ... big grin (IIIII)

http://tanganjika-cichliden-forum.de
Bild 6812

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ángel Arroba
Member
Member



Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 281
Wohnort: Madrid, Spainen


spain.gif

BeitragVerfasst am: 29.07.2010, 01:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo lachen,


Sorry, no speak deustch!.


The Petrochromis they are very territorial and are very bad, worse than the Tropheus.



Best regards,

Ángel Arroba

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0841s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 24 | GZIP enabled | Debug on ]